Historie

1956

Gründung

Am 1.4.1956 gründet Hermann Weyers die Firma WEVAG. Die ersten Betriebsräume der Mineralölgroßhandlung befanden sich am Waldschlößchen auf einem ehemaligen Ziegeleigelände.

1. Tankwagen

Wachsender Kraftstoffbedarf der Kunden und die ersten Kundenverträge mit über 30 Stück Selbstversorger-Anlagen erfordern die Anschaffung des ersten Tankwagens.Im Mai werden die ersten Lieferverträge mit der BP Deutschland abgeschlossen.

1958

Planung Neubau

Die Firma entwickelte sich schnell. Die Räumlichkeiten reichten nicht mehr. Ein Neubau an der Dingdener Straße wird geplant.

1960

Dingdener Straße

Der Neubau an der Dingdener Straße ist fertig. Ein repräsentatives Bürogebäude, eine große Lagerhalle, ein Großtanklager für Heizöl, Diesel- und Ottokraftstoffe sind fertig. Sogar eine Hof- Tankstelle und die ersten SB-Waschplätze werden ab sofort genutzt.

1963

1. Waschanlage

Die erste automatische Waschanlage wurde installiert und in Betrieb genommen. Es war die Wesumat-Waschanlage Nr. 3 in Deutschland. Auf Grund dieser Maßnahmen wird Herr Weyers noch heute als Pionier autom. Wäsche bezeichnet.

BP Hünxe

Die BP baut in Hünxe eine neue Raffinerie. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten im Heizöl- und Kraftstoffgeschäft. Die WEVAG ist größter Abnehmer der BP-Niederlassung West.

1965

Takt-Waschanlage

Wachsender PKW-Bestand erfordern eine höhere Frequenz an Autowäschen. Eine neue Waschanlage mit Nachpflege und Lufttrocknung ist in Betrieb und wird gut angenommen.

1969

1. Waschstraße

Am 13.12.1969 ist endlich ist die 1. Waschstraße vom Typ Kleindienst fertig. Staunende Kunden lassen erstmals ihren PKW in einer Waschstraße pflegen. Diese 1. Anlage wird 1977 durch das verbesserte Nachfolgemodell ersetzt.

1970

1. Sattel-TKW

Die Belieferung der Großkunden, wie Kommunen, Schulen, Gärtnereien, Industriebetriebe und Tankstellen machen die Erweiterung des TKW-Fuhrparks um einen Sattel-Tankwagen erforderlich.

1976

Tankstellen -Vergrößerung

Der Kundenstamm wird größer, und die Zahl der PKW und LKW nimmt zu. Die Tankstelle wird auf 14 Zapfsäulen erweitert; erstmals ist die Anlage mit neuester Computer-Steuerung ausgestattet.

1978

Tankstellendach

Bisher reicht das Tankstellendach nur über die erste Tankstelleninsel. Das alte Dach wird abgerissen. Eine moderne Stahl-Konstruktion von über 300 qm, die auch die DK-Zapfpunkte überdeckt, schmückt jetzt die Tankstelle.

1981

Oel-Tankwagen

Die Belieferung von Bulk-Produkten und Motorenöl für Großkunden und Werkstätten kann ab sofort schnell und kostengünstig per Oel-Tankwagen erfolgen. Lagertanks für die verschiedenen Qualitäten sind in ausreichender Anzahl und Größe vorhanden.

1. Autogas- Tankstelle

Die erste Autogas-Tankstelle ist fertig. Aus steuerpolitischen Gründen leider nur ein kurzes Absatzhoch.

1984

1. SB-Waschanlage

Wachsende Nachfrage nach Möglichkeiten zur SB-Pflege sind Grund für die Errichtung der ersten SB-Waschboxen im Raum Bocholt.

1. Bleifrei Tankstelle

Neue Tankkapazitäten für die ersten Bleifrei-Fahrzeuge werden geschaffen.

1987

Tanklager

Die bisherigen Tanks müssen durch Doppelwand-Tanks ersetzt werden. Die Dichtheit der Tanks wird permanent optisch-akustisch überwacht.

1988

Tankwagen

Die komplette Tankwagenflotte wird durch neue Tankwagen ersetzt.

1990

Tankstellenshop

An einer heutigen Tankstelle reichen die Erlöse aus dem Kraftstoffverkauf nicht aus, um die hohen Kosten zu decken. Darum ist der Shop-Verkauf eine immer wichtigere Sparte im Tankstellengeschäft und macht somit einen kompletten Neubau des Shops mit einer Erweiterung auf 100 qm notwendig.

1993

Warmlufttrocknung (in der Waschstraße)

Die Ansprüche der Waschkunden werden immer größer. Um eine noch bessere Trocknung der Autos zu erreichen konstruiert die WEVAG eine Warmlufteinspeisung in das Trockengebläse der Waschstraße. Durch die Warmluft werden gleichzeitig die Pflegemittel intensiv eingeglättet. Glänzend verlässt das Auto die Waschstraße.

1994

1. Bio-Diesel Tankstelle

Bio-Diesel gehört zu den regenerativen und umweltfreundlichen Kraftstoffen. Als erster Betrieb im weiten Umkreis verkauft die WEVAG ab sofort Bio-Diesel für PKW und LKW.

1997

Erneuerung der Waschstraße

Unter dem Motto „Textiles WASCHEN & PFLEGEN“ spricht die Waschstraße einen zusätzlichen Kundenstamm an. Selbst empfindliche Lacke werden ohne Borstenspuren auf Hochglanz gebracht.

1999

Umbau Tankstelle

Neue Umweltvorschriften und neue Technik machen die komplette Erneuerung der Tankstelle notwendig. Ohne Betriebsunterbrechung, mit kleinen Unannehmlichkeiten, wird schnellstens umgebaut. Neue Zapfsäulen werden installiert, sodass jetzt aus 39 Zapfpunkten Kraftstoff fließt.

2001

1. Diesel schwefelfrei

Umweltschutz hat bei der WEVAG immer einen hohen Stellenwert. Schwefelfreie Kraftstoffe tragen zum Umweltschutz bei. Bevor der Gesetzgeber Diesel schwefelarm vorgeschrieben hat, hat die WEVAG diesen Kraftstoff in ihre Produktpalette aufgenommen. Bürgermeister Ehling eröffnet am 17.12.2001 die neue Tankstelle.

2002

Zertifizierung BP Fachbetrieb -geprüft-

Die Verwendung des Zertifikates „BP Fachbetrieb – geprüft“ wird BP Partnern nur nach Erfüllung strenger Prüfungen erlaubt. Folgende Kriterien müssen erfüllt werden: Planung und Erfolgskontrolle, Qualitätssicherung im Vertrieb, Transport und Lagerung, Information und Schulung, Umweltschutz, Arbeitssicherheit und Unfallverhütung.

2004

ARAL Markenvertriebs- Partner

BP übernimmt die ARAL-Deutschland. Die Abwicklung des Kraftstoff- und Heizölvertriebs erfolgt ab sofort unter der Marke ARAL. WEVAG wird ARAL-Markenvertriebspartner und bleibt als einziger Betrieb in der Region Schmierstoffpartner der BP.

2006

50 Jahre WEVAG

Die WEVAG feiert am 1.4.2006 ihr 50-jähriges Betriebsjubiläum.

2008

Autogas LPG & Bio Power E 85

Die WEVAG investiert weiter in die Zukunft. Ab Juni 2008 wird Autogas nach DIN EN 589 und Bio Power E 85 (Bioethanol) angeboten.

Einfahrt erneuern

Um der modernen Fahrzeughöhe Rechnung zu tragen wurde die Durchfahrtshöhe im Rahmen der Erneuerung auf 5 mtr. angehoben.

2010

Preisauszeichnungs- system

Die Vielzahl der an unserer Tankstelle vertriebenen Produkte macht ein neues Preisauszeichnungssystem nötig. 7 Produkte können gut sichtbar ausgezeichnet werden. Zu den Standardprodukten auch Biodiesel, Autogas, BioPower E 85 und AdBlue.

2011

Neuer Kraftstoff, Super E10

Ab August bietet WEVAG als erste Tankstelle in Bocholt den Kraftstoff „Super E10“ an seinen Zapfsäulen an. Der neue Kraftstoff enthält bis zu 10 % Bioethanol, einen nachwachsenden Kraftstoff. Das Biokraftstoffquotengesetz verpflichtet die Beimischung von Biokraftstoffen unter Strafzahlungen bei Nichterfüllung.